Visio Shape erstellen – Text unter Shape

31. Oktober 2013
  • Zunächst ein normales Rechtecke, oder was anderes zeichnen (Toolbar -> Zeichnen)
  • Shape auswählen
  • Fenster -> Shape-Sheet anzeigen
  • Rechtsklick und Abschnitt einfügen
  • Abschnitte „Controls“ und „Text transform“ –> OK
  • (Es erscheint eine kleine gelbe Raute unter dem Shape)
  • Abschnitt „Text Transform“ innerhalb des Shape-Sheets:
    • „TxtPinX“: Controls.Row_1
    • „TxtPinY“: Controls.Row_1.Y-TEXTHEIGHT(TheText,TxtWidth)/2

Der Text steht nun mittig unter dem Shape und kann mitsamt des Shape verschoben werden.

Advertisements

Word: Falsch geschriebene Wörter im Benutzerwörterbuch löschen

28. Oktober 2013
Bei der Rechtschreibprüfung eines Dokuments lassen sich Wörter, die Word nicht kennt, in ein eigenes Benutzerwörterbuch aufnehmen. So „lernt“ Word Schritt für Schritt Ihren Wortschatz und zeigt künftig nur noch die tatsächlich falsch geschriebenen Wörter an. Wird versehentlich ein falsch geschriebenes Wort in das Benutzerwörterbuch eingetragen, wird dieses ab sofort nicht mehr automatisch angemahnt.

Entfernen Sie falsch geschriebene Wörter aus Ihren persönlichen Benutzerwörterbüchern:

  1. Rufen Sie das Menü Extras-Optionen auf und wechseln Sie auf die Registerkarte Rechtschreibung und Grammatik (Word 97-2003). In Word 2007 klicken Sie auf das Office Logo und dann auf Word Optionen.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Benutzerwörterbücher (Word 2003/2002) bzw. Wörterbücher (Word 2000/97). In Word 2007 wählen Sie Dokumentprüfung.
  3. Word 97-2003 zeigt daraufhin in einer Liste alle Ihre zurzeit verfügbaren Benutzerwörterbücher an. In Word 2007 müssen Sie für diese Liste noch auf die Schaltfläche Benutzerwörterbücher klicken.
  4. Markieren Sie das gewünschte Benutzerwörterbuch (beispielsweise BENUTZER.DIC) und klicken Sie auf die Schaltfläche Ändern (Word 2003/2002) bzw. Bearbeiten (Word 2000/97) bzw. Wortliste bearbeiten (Word 2007). Quittieren Sie eine eventuelle Meldung, dass Word jetzt die Rechtschreibprüfung stoppt mit OK. Je nach Word-Einstellung und -Version erscheint daraufhin ein Dialogfenster zur Auswahl des Dateiformates. Wählen Sie bei Benutzerwörterbüchern immer das Format Nur Text.
  5. In Word 2007 und 2003/2002 zeigt Word die Wörterliste in einem eigenen Dialogfenster an, in dem Sie die Einträge bearbeiten, löschen oder auch hinzufügen können. In Word 2000/97 wird das Benutzerwörterbuch als normaler Text geladen und Sie erhalten eine Liste mit allen Wörtern. Jedes Wort befindet sich in einem eigenen Absatz. Die Wörter sind sortiert: Zuerst folgen in alphabetischer Reihenfolge alle Wörter, die mit Großbuchstaben beginnen und anschließend alle Wörter, die mit Kleinbuchstaben beginnen. Wörter mit Sonderzeichen befinden sich ganz am Anfang der Datei.
  6. In Word 2007 und 2003/2002 können Sie einen Eintrag nicht direkt ändern, sondern müssen den falschen Eintrag löschen und einen Eintrag mir korrekter Schreibweise über Hinzufügen einfügen. In Word 2000/97 korrigieren Sie alle falsch geschriebenen Wörter in der Liste selbst, ändern Sie jedoch nichts an der Struktur der Datei.
  7. In Word 2007 und 2003/2002 genügt nun das Schließen aller Dialogfenster mit OK. In Word 2000/97 speichern Sie Ihre Änderungen über einen Klick auf das Speichern-Symbol in der Standard-Symbolleiste. Benutzerwörterbücher müssen im „Nur Text“-Format gespeichert werden, gleichgültig ob Word beim Speichern einen anderen Vorschlag macht.

Beachten Sie, dass die Wörterbücher von allen Office-Anwendungen gemeinsam genutzt werden. Eine Änderung am Benutzerwörterbuch in Word wirkt sich auch auf die Rechtschreibprüfung in Excel oder PowerPoint aus.


Word: Serienbrief übernimmt nur US-Datum als Feld

28. Oktober 2013
In Word ist ein Fehler eingebaut. Anstatt die korrekten Angaben zu Zeit und Datum aus Excel Tabellen bzw. Datensätze zu übernehmen, wird die angloamerikanische Schreibweise verwendet.

Sie müssen nun die entsprechenden Seriendruckfelder in Ihrem Hauptdokument wie folgt anpassen.

Wechseln Sie mit der Maus auf das entsprechende Seriendruckfeld und bestätigen Sie die mit der rechten Maustaste. Schalten Sie die Feldfunktionen ein. (Feldfunktionen ein/aus)

Es wird Ihnen nun anstatt des Feldbezeichner die Feldfunktion in Word 2003 angezeigt, wobei „F2“ für den Feldbezeichner steht:

{MERGEFIELD „F2“}

Fügen Sie nun die folgenden Zeichenkette \@dd.MM.yyyy hinter dem Feldbezeichner „F2“

{MERGEFIELD „F2″\dd.MM.yyyy}

Schalten Sie die Feldfunktionen wieder aus.

 

Analog hierzu kann auch die Fromatierung von Währungsangaben mitgegeben werden

{MERGEFIELD „F2″\#€####.0,0}


Excel: Alle Formeln in einem Tabellenblatt anzeigen lassen

28. Oktober 2013

Durch gleichzeitiges Drücken der Tasten „Strg“ und „#“ werden alle Formeln in einem Excel-Tabellenblatt angezeigt.

Durch nochmaliges betätigen dieser Tastenkombination werden die Formeln wieder ausgeblendet.


Excel: Wochentage

28. Oktober 2013

Bei Anwendung der Formel „Wochentage“ liefert Excel die Zahlen von 1-7 zurück.

Für die Umwandlung in den Text gilt folgendes:

1 = Sonntag

2 = Montag

3 = Dienstag

4 = Mittwoch

5 = Donnerstag

6 = Freitag

7 = Samstag


Excel: Blattschutz aushebeln, wenn Kennwort nicht mehr bekannt

28. Oktober 2013

In den Office Versionen bis 2010 hilft folgende VBA Anwendung:

/*

Sub pcwBreaker()
 
 Dim i As Integer, j As Integer, k As Integer
 Dim l As Integer, m As Integer, n As Integer
 Dim i1 As Integer, i2 As Integer, i3 As Integer
 Dim i4 As Integer, i5 As Integer, i6 As Integer
 On Error Resume Next
 For i = 65 To 66: For j = 65 To 66: For k = 65 To 66
 For l = 65 To 66: For m = 65 To 66: For i1 = 65 To 66
 For i2 = 65 To 66: For i3 = 65 To 66: For i4 = 65 To 66
 For i5 = 65 To 66: For i6 = 65 To 66: For n = 32 To 126
 
 Kennwort = Chr(i) & Chr(j) & Chr(k) & Chr(l) & Chr(m) & Chr(i1) & Chr(i2) & Chr(i3) & Chr(i4) & Chr(i5) & Chr(i6) & Chr(n)
 ActiveSheet.Unprotect Kennwort
 If ActiveSheet.ProtectContents = False Then
 MsgBox "Fertig" & vbcr & "Das alternative Kennwort lautet:" & vbcr & Kennwort
 Exit Sub
 End If
 Next: Next: Next: Next: Next: Next
 Next: Next: Next: Next: Next: Next
 
 End Sub

*/
Zuerst das geschützte Dokument mit dem Blattschutz öffnen.

Dann den VBA Editor öffnen (ALT+F11)

Nun das oben genannte Script in den Code einfügen.
Sofern das Codefenster nicht direkt geöffnet ist, einfach mit der Taste „F7“ öffnen.

Nun muss das VBA Projekt noch kompiliert werden:
Menüleiste –> „Debuggen“ –>Kompilieren von VBA Projekt

Der Editor wird mit ALT+Q beendet

Jetzt kann in Excel mittels ALT+F8 das pcwBreaker Skript ausgeführt werden.

Je nach Rechner Geschwindigkeit und Komplexität hat man nach wenigen Sekunden den Blattschutz aufgehoben.

Das Script basiert auf einem Beitrag der PC-Welt, welcher jedoch nicht mehr im Netz zu finden ist.


Kangoo´s Blog

Just another WordPress.com site